Südwest-Jugend-Hallen-Circuit: Zwei TVRP-Teams im Halbfinale

Die beiden U14-Mannschaften des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz erreichten beim Südwest-Jugend-Hallen-Circuit im hessischen Offenbach jeweils das Halbfinale.

In der Halle auf der Rosenhöhe kämpften die Juniorinnen und Junioren aus jeweils acht Landesverbänden in den Altersklassen U14 um das beste Abschneiden im Südwesten.

Die TVRP-Juniorinnen Dana Heimen (BASF TC Ludwigshafen), Alicia Taubert (TC Boehringer Ingelheim) und Hannah Amling (TC RW Neustadt) starteten mit einem 2:1-Erfolg über die Saarland-Auswahl in die Veranstaltung. Heimen hatte sich Sarah Müller 2:6, 4:6 geschlagen geben müssen, Taubert erkämpfte nervenstark mit 11:9 im Matchtiebreak über Julia Traub den Ausgleich. Heimen/Amling machten souverän (6:1, 6:3 gegen Müller/Traub) den Halbfinaleinzug perfekt. Dort war das U14-Team Hessens beim 1:2 einen Tick zu stark. Heimen gewann ihr Match gegen Luise Reisel, Amling im zweiten Einzel und Heimen/Taubert unterlagen jedoch jeweils in zwei Sätzen.

Auch die rheinland-pfälzischen U14-Junioren erreichten beim Südwest-Circuit das Halbfinale. Mika Lipp (TSC Mainz), Elias Peter (BASF TC Ludwigshafen) und Tristan Reiff (Andernacher TC) ließen den Konkurrenten des TV Mittelrhein im Viertelfinale beim 3:0-Erfolg keine Chance – auch wenn Lipp (7:6, 7:6 gegen Leon Formella) und das Doppel Lipp/Reiff (6:4, 7:5 gegen Formella/Benjamin Hill) durchaus enge Aufgaben zu lösen hatten. Peter setzte sich gegen Hill klar mit 6:2, 6:0 durch. Im halbfinale war gegen die Mannschaft aus Baden beim 1:2 dann Schluss. Lipp holte per 6:2, 6:4-Sieg über Jonathan Tanriver den einzigen Punkt für das TVRP-Team. Peter unterlag Jason Gerweck 3:6, 1:6. Peter/Reiff mussten sich in einem packenden Doppel Tanriver/Gerweck im Matchtiebreak 7:6, 2:6, 10:12 geschlagen geben.  

Sparkasse Mainz